Bereits im Jahr 2017 zog die Dampflok "Elefant" so viele Leute wie nie zuvor in ihren Bann, indes stieg 2018 die Zahl der beförderten Personen mit Total 680 in 5 Zügen nochmal um 21% an. Insbesondere der erste Zug um 11 Uhr erreichte mit über 230 beförderten Personen eine kritische Grenze. Dennoch konnten sämtlichen Kindern ein feines Säckli mit Nüssli und Süssigkeiten vom Chlaus und Schmutzli entgegennehmen.   
Das bewährte Fahrkonzept mit einer Wende in Arnegg wurde hauptsächlich vom letzten Jahr übernommen. Neu ergab sich in Arnegg eine Kurzwende mit anschliessendem Fotohalt in Hauptwil. 
Da Eurovapor auch in diesem Jahr keine eigenen Wagen zur Verfügung standen, mussten mit erheblichem Aufwand Ersatzwagen des Vereins Mikado aus Brugg überführt werden.

Hansueli Kneuss 
(Reisedienst Eurovapor)

Zur Bildergalerie »

 

 

Auch auf youtube sind Filmchen zu dieser Fahrt zu finden:

Mitfahrt auf dem Chlauszug von Bischofszell nach Arnegg und zurück.

 

Vorbeifahrt bei Loch und Arnegg.