Für den Rangierdienst in Sulgen beschaffte die Eurovapor im April 2021 diesen interessante Akku-Traktor Ta 2/2 mit Baujahr 1920.

Dieses Fahrzeug wurde 1920 von der Firma MFO für die Papieribahn in Cham gebaut. Es handelt sich um einen Akku-Traktor Ta 2/2 mit dem liebevollen Namen "Marie". Das 4 km lange Anschlussgleis vom Bahnhof Cham zur Papieri Cham überquerte zwei Kantonsstrassen und eine Gemeindestrasse. Zudem wies die Strecke enge Kurven aus, was zu einem erheblichen Kurvenkreischen führte.

1994 baute die Firma Metrag AG der Lok eine Luftbremsanlage ein, um die angehängten Eisenbahnwagen zu bremsen. Gearbeitet wird nur nachts, damit die Lok tagsüber in Betrieb sein konnte.

Am 9. März 2009 erleidet die Lok einen Achsbruch und entgleist. Zwei Tage später wird sie auf einen Tieflader gehievt und zur Reparatur abtransportiert.

Das Papieribähnli fährt 2014 das letzte Mal durch Cham. Die Papierfabrik schenkt die Lokomotive, die seit 1920 ununterbrochen im Einsatz gewesen ist, der Museumsbahn Etzwilen-Singen in der Ostschweiz. Diese ist jedoch mit dem Betrieb und Unterhalt der anspruchsvollen Akku-Lok überfordert. Die Firma Stauffer Schienen- und Spezialfahrzeuge, Frauenfeld, übernimmt die Lok und macht sie flott. Die ehemalige Papier-Lok bleibt in Frauenfeld, wo sie als Werklok des Unternehmens dient.

Im April 2021 erwarb EUROVAPOR den Ta 2/2 von der Firma Stauffer Frauenfeld und wird diesen in den nächsten Wochen von Frauenfeld nach Sulgen überführen, seinem künftigen Einsatzgebiet der  Lokremise in Sulgen. Dieser dient als Ersatz für den zu schwachen Tm 2/2 Nr. 9 Kronenberg. Zum Aufgabengebiet in Sulgen gehört das herausziehen der Dampflok C 5/6 2969 aus der Remise sowie das Verschieben der Wagen auf dem Gelände des Vereins EUROVAPOR.

Quellenangaben und weitere Infos über die Papieribahn: https://www.chamapedia.ch/wiki/Papieribahn 

 Historische Bilder:

Urheberangaben: 31 Tonnen schwere Elektrolokomotive neben der Remise auf dem Fabrikgelände in Cham (aus Chamapedia). / Von: unbekannt / Lizenz: CC BY-NC-ND 3.0 CH https://www.chamapedia.ch/w/index.php?curid=1132 

 

Urheberangaben: Gehörte bis 2014 zum Bild von Cham: das gelbe Papieribähnli quert die Zugerstrasse.
Foto: Bernhard Reiss 21.04.2011 Quelle: http://www.reissweb.net

 

Ein paar technische Daten
Bezeichnung   Ta 2/2 "Marie"
Fahrzeugnummer NVR   97 85 1200 801-9 CH ev
Früherer Eigentümer   ex. J. Stauffer Frauenfeld, ex Verein Etzwilen-Singen, ex Papierfabrik Cham 
Erbauer   MFO / Metrag
Baujahr   1920
Länge über Puffer   8.940 m
Dienstgewicht   33.5 t
Höchstgeschwindigkeit   17 km/h (geschleppt 20 km/h)
P-Bremse   Oerlikon Anhängerbremse 
Handbremse   Spindelbremse
Bremssystem   Klotzbremse
Elektromotor   gespiesen durch 240 Batterieelemente (17t)
Antrieb   2 Kollektor-Motoren
Motorenleistung   2x 75 PS
Im Bestand EUROVAPOR seit   22. April 2021