Info Eurovapor Lokremise Sulgen

Ausgabe 4/2013 vom 18. Juni 2013

Liebe Freunde der Lokremise Sulgen

Erleichterung, nach all den Reparaturen und Aufarbeitungen stehen nun wieder alle Fahrzeuge des EUROVAPOR-Betriebs Sulgen im Einsatz. Am 2. Juni war sogar rekordverdächtiger Hochbetrieb, als Dampflok Rosa, Be 4/4 14, BDe 3/4 43 und Tem I alle gleichzeitig im Einsatz standen. Lesen Sie in diesem Newsletter das neuste vom «Möhl’s Apfelsaft-Express», der bereits fleissig seine Runden dreht.

Hansueli Kneuss, Reisedienst EUROVAPOR

 

23. Juni 2013, mit dem Apfelsaft-Express an die Rosenwoche Bischofszell

Unter dem Motto «Rosenprominenz» rüstet sich das barocke Bischofszell zur nächsten Rosen- und Kulturwoche. Reisen Sie zur grössten Rosenschau der Schweiz aussergewöhnlich und ohne Parkplatzsorgen im neuen «Möhl’s Apfelsaft-Express». Der herausgeputzte Triebwagen BDe 3/4 verkehrt zwischen 9.30 und 16.30 im Stundentakt zwischen St. Gallen – Gossau – Bischofszell. Die Fahrt mit günstigen Preisen und inbegriffenem frischen Apfelsaft sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen! Beachten Sie auch die günstige Überführungsfahrt ab / nach Romanshorn.

Alle Details zur Fahrt an die Rosenwoche entnehmen Sie hier
http://www.lokremise-sulgen.ch/archiv/fahrten_13/rowo_13.html
 

21. Juli 2013, mit dem Apfelsaft-Express ins Verkehrshaus

Die nächste Fahrt mit dem Apfelsaft-Express führt am 21. Juli ab dem Raum Kreuzlingen – Weinfelden – Wil direkt ins Anschlussgleis des Verkehrshauses Luzern. Infos und Anmeldung direkt bei RailEvent AG, info@railevent.ch oder Tel 052 214 33 60.

Alle Details zur Fahrt siehe
http://www.railevent.ch/documents/ausfluege/130519_Railevent_Verkehrshaus.pdf
 

7. Juli & 4. August 2013, Dampflok Rosa ist für Sie unterwegs

Wie wärs mit einer Wanderung im Appenzellerland? Einen besonders mühelosen Aufstieg bietet Ihnen eine Dampffahrt mit Rosa nach dem Wandereldorado Heiden.

Fahrplan und Preise für die nächsten Fahrten mit Rosa finden Sie hier:
http://www.lokremise-sulgen.ch/rosa

Neu: Verkehrshaus-App

Bald jeder trägt es mit sich. Das Handy ist längst kein Telefon mehr, sondern immer mehr ein Informationskanal. Dieser Entwicklung tragen wir Rechnung und EUROVAPOR ist durch die verstärkte Zusammenarbeit als Partner von Classic-Bodensee und Verkehrshaus mit dem neuen Verkehrshaus-App dabei. Suchen Sie Termine, Kontakte oder Events im Bereich Schiene, Strasse, Wasser oder Luft. Mit dieser App sind Sie immer aktuell Informiert. Laden Sie diese App auf Ihr Smartphone und Sie haben alle Infos und Termine immer griffbereit. Die App ist für iOS IPhone und Android geeignet.
Zur App: http://www.kmu-businessworld.ch/verkehrshaus-app

 

Rückblicke:

24. Mai 2013, interne Einweihungsfahrt des Apfelsaft-Express

Nach dem Einbau der Drehgestelle in Schaffhausen, wurde der Triebwagen am 13. Mai nach Gossau in ein Anschlussgleis überführt, damit die nahegelegene Schreinerei Künzle den Innenausbau möglichst effizient einbauen konnte. Die Zeit war sehr knapp und es mussten etliche Überstunden geleistet werden. Doch am 24. Mai war es geschafft, nach der Montage der Stirnlampen konnte das Fahrzeug nach Romanshorn überführt werden. Diese kleine Einweihungsfahrt nutzten ein Dutzend Mitglieder, um bei einem Vesperplättli das neue Fahrgefühl des Apfelsaft-Express zu erleben.
Ab Bild 25 der Umbauserie sehen Sie somit die letzten Bilder des Umbaus, vom Drehgestelleinbau in Schaffhausen bis zur Einweihungsfahrt nach Romanshorn
http://www.lokremise-sulgen.ch/bilder/galerien/fzg-bde43-aufarbeitung

 

25. Mai 2013, Jungfernfahrt Möhl’s Apfelsaft-Express

Am 25. Mai war es endlich soweit, der frisch revidierte Triebwagen konnte mit einer Jungfernfahrt des Hauptsponsors Möhl eingeweiht werden!

Bericht von Fritz Heinze, Steinach

Mit der Eisenbahn und Apfelsaft durch den Thurgau
Am Samstag, 25. Mai wurde der Triebwagen BDe 3/4 43 mit Baujahr 1938, dem heutigen "Möhl's Apfelsaft-Express“ im Rahmen einer Fahrt seiner Bestimmung als Fahrzeug für den Tourismus übergeben. Eingeladen hatten Thurgau Tourismus, die Firma Möhl, Arbon und Classic Bodensee.

Es war für alle Beteiligten ein grosser Moment, als kurz nach 10 Uhr vormittags der grüne Triebwagen mit Lokomotivführer Johann Gröbli im Führerstand im Bahnhof Roggwil-Berg einfuhr. Der Triebwagen BDe 3/4 43 zeigte sich erstmals im neuen Kleid. Als blau-rot-weiss lackiertes Schienenfahrzeug hatte man ihn in der Vergangenheit unter dem Namen Tino gekannt. Heute zeigte er sich wieder in der ursprünglichen grünen Lackierung. Geändert hat sich die Beschriftung. Statt Bodensee-Toggenburg-Bahn lautet sie nun Apfelsaft-Express. Doch Ernst Möhl, Geschäftsführer der Mosterei Möhl, betont: „Wir haben darauf geachtet, dass dafür diesselbe Schrift verwendet wird und die Werbung somit diskret wirkt.“ Diese erste Fahrt führte die Gäste des Events bis hinunter nach Scherzingen, wo die Mehrheit der Teilnehmenden und die versammelte Presse die Fotoapparate zückte, um das Ereignis im Bild fest zuhalten.

Ein Fest mit viel Prominenz

Aus der Ansprache von Ernst Möhl war eine gewisse Euphorie zu verspüren. Das Gesamtkonzept, der Triebwagen mit Baujahr 1938, die damit verbundene Werbung, die Vertragspartner, all das entspricht seinem Empfinden. Er unterstrich auch, dass es für ihn eine schöne Art sei, mit diesem Oldtimerfahrzeug auf Schienen für den Namen „Möhl“ Werbung zu machen. Positiv dürfte er auch den Umstand beurteilt haben, dass neben etlichen Gemeindeammännern und –präsidenten und Vertretern der Wirtschaft auch der Arboner Stadtammann Andreas Balg den Weg zur „Mostfahrt“ gefunden hatte. Und Eurovapor-Präsident Gerd Hiligardt liess sich das Erlebnis auch nicht nehmen und reiste aus dem Tessin an. Sichtlich genoss ebenfalls Regierungsrat Claudius Graf-Schelling die Fahrt im frisch restaurierten und umgefärbten Triebwagen.

Werbung für den Thurgau

Mit dem ersten Auftritt wurde der Triebwagen, dessen Bezeichnung neu BDe 3/4 43 lautet, seiner neuen Bestimmung übergeben. Während er im Besitz der Eurovapor Lokremise Sulgen ist, in deren Bemühungen es auch stand, einen Sponsor zu finden für die neue Farbgebung und Innenausstattung, wird der Wagen nun von Thurgau Tourismus bewirtschaftet. Dafür ist die Winterthurer Reisefirma Rail Event besorgt, deren Geschäftsführer Daniel Wägeli bei der Einweihungsfahrt ebenfalls anwesend war.

Auf sanfte Art den Thurgau erleben

Mit der Zusammenarbeit zwischen der Mosterei Möhl, Thurgau Tourismus, Classic Bodensee, dem dezentralen Verkehrsmuseum in der Ostschweiz und Eurovapor Lokremise Sulgen haben sich die idealen Partner für den Vertrieb der Fahrten auf dem Triebwagen BDe 3/4 43 zusammengefunden. Christoph Tobler, Direktor Thurgau Tourismus, unterstrich in seiner Ansprache, dass mit dem Sponsor Mosterei Möhl ein guter Repräsentant für den Thurgau gewonnen werden konnte. Speziell erwähnte er auch die Zusammenarbeitsvereinbarung mit Classic Bodensee. So wird der Triebwagen künftig nicht nur die Freunde alter Eisenbahnen begeistern, sondern es den Besuchern des Thurgaus möglich machen, diese Region auf attraktive und gleichermassen sanfte Art erfahren und erleben zu können.

Keine leichte Aufgabe

Ein grosses Stück Arbeit war die Umfärbung und technische Überholung des Triebfahrzeugs für die Lokremise Sulgen. „Wir hatten Mühe, den Wagen auf dieses Datum und den Saisonbeginn fertig zu stellen“, sagt Hansueli Kneuss vom Vereinsvorstand. Dass das Projekt in Zusammenarbeit mit den erwähnten Partnern nun habe realisiert werden können, bezeichnet Kneuss als Glücksfall. „Wir alleine hätten das finanziell nicht geschafft“, ergänzt er.

Hier sehen Sie die Bildergalerie der Jungfernfahrt:
http://www.lokremise-sulgen.ch/bilder/galerien/fzg-bde43-jungfernfahrt

Fernsehsendung auf Tele Top: Apfelsaft-Express rollt wieder durch die Region.
(nach anklicken des Links auf „Top Regio Thurgau“ runterscrollen. Bei 6 Minuten und 40 Sekunden der Sendebeitrag)
http://www.teletop.ch/programm/sendungen/top-news/detail/art/top-news-vom-27-mai-2013-001649473/

Zeitungsreportage „der Triebwagen“ in den Gossauer Nachrichten:
http://sn.zehnder.ch/eweb/imageview/eweb_sn_2013_05_30_gona@a3783ffe5cfb117f8e6ba77e93c4ffe7_big.jpg/1016/1495/view/

Zeitungsbericht im Felix; Möhl’s Saft-Express
http://www.mediarbon.ch/archiv/pdf/13-05-31_felix.pdf

 

2. Juni 2013, Schnupperfahrten mit Möhl’s Apfelsaft-Express

Etliche Leute liessen sich die ersten öffentlichen Fahrten mit dem Apfelsaft-Express nicht entgehen und bestiegen in Romanshorn den frisch revidierten Triebwagen für eine kurze Schnupperfahrt nach Arbon. Zur Begrüssung erwartete die Reisenden einen Becher mit Möhl-Shorley. Das Ambiente im neu gestalteten Innenraum gefiel und rege wurde bereits nach Informationen für Charterfahrten gefragt.

Bilder zur Fahrt:
http://www.lokremise-sulgen.ch/bilder/galerien/fzg-bde43-schnupperfahrten

 

Impressum: Der Newsletter der Lokremise Sulgen wird einem interessierten Publikum zu aktuellen Anlässen verschickt. Verfasser Hansueli Kneuss, EUROVAPOR Lokremise Sulgen. Kennen Sie Freunde oder Bekannte, die ebenfalls am Newsletter interessiert wären? Dann schreiben Sie mir bitte ein E-Mail mit Name, Adresse und der Empfänger-E-Mail auf extrazug@lokremise-sulgen.ch , besten Dank.
Falls Sie den Newsletter abbestellen möchten, klicken sie auf Antworten und schreiben als Titel STOPP, dann absenden.
EUROVAPOR Lokremise Sulgen, Chaletstrasse 26 a, 8583 Sulgen Gemeinnützige Vereinigung zur Erhaltung von historischen Schienenfahrzeugen
MWSt. – Nr. 368701